100x100 Pixel fü4 Ihre Werbung
468x60 Pixel fü4 Ihre Werbung
   Vollbildschirm (ALT+F4 zum schließen) | Favoriten | Startseite
  zurück | Homepage | Impressum | Links | Forum |    


KHS GmbH


Ihre Werbung hier?



Cavalcone
C40 1979
(Fahrgestellnummer: 61363)

Letzte Änderung: 24.07.2006


(Alle Angaben ohne Gewähr!)


Oktober 2005 wurde im großen Auktionshaus eine Malaguti Ronco C 40 mit orig. Papiere angeboten. Gespräche mit dem Verkäufer ermöglichten mir die Malaguti außerhalb eBay zu kaufen. Ein Paar Tage später wurde die Malaguti in München von einem Transportunternehmen abgeholt.

Malaguti Ronco C40 mit orig. Papiere
Auktionstext:
Hallo, ihr steigert hier auf das Kult - Mokick der 80er.
Es handelt sich hier auf eine Malaguti C 40 Ronco Bj. 1979
Ich hatte das Moped von für meinen Sohn bekommen und habe es im Winter 2004 / 2005 komplett zerlegt und restauriert.
Folgende Arbeiten habe ich durchgeführt:
Bremsbacken hinten und vorne erneuert.
Motor zerlegt, Zylinder Ultraschall gereinigt,neue Kolbenringe eingebaut und natürlich danach komplett neu abgedichtet und mit neuem Öl befüllt.
Vergaser zerlegt und Ultraschall gereinigt.
Neuer Luftfilter und neuer Benzinfilter angebracht.
Krümmer sandgestrahlt und mit hitzebeständiger farbe lackiert.
Tachoantriebsschnecke erneuert.
Plastikverkleidungsteile lackiert.
Kette gereinigt und neu geschmiert.
Ich hatte auch einen neuen abschließbaren Tankdeckel gekauft aber leider in der zwischenzeit den schlüssel verlegt.
Da nach getaner Arbeit mein Sohn meinte ein Roller wäre cooler verkaufe ich dieses wirklich sehr schöne ( siehe Bilder ) Mokick.
Über die Funktion kann ich nichts sagen da ich wie gesagt den Tankschlüssel nicht mehr finde.
Aber das Bike hat Kompression und der Funke blitzt auch optimal.
Also ich würde sagen mit etwas Feingefühl um den Vergaser einzustellen sprinkt die Kleine sicher sofort an.
Ach ja und zum Schluss das Beste mit den original Papieren von 1979


Die ersten Fotos nach der Anlieferung

Bereits auf den Auktionsfotos war zu erkennen, es handelt sich nicht um eine Ronco, sondern um eine Cavalcone C40. Größter Unterschied zwischen Ronco 40 und Cavalcone C40 sind der größere Lenkkopf, ein ruckgedämpftes Kettenrad, besseres Fahrwerk und die elektronische, kontaktlose Zündung der Cavalcone C40.

Direkt am nächsten morgen wurde das Tankschloss geknackt und ein Paar Liter 1:25 eingefüllt, Zündkerze überprüft und dann den kleinen Berg rauf. Ersten Gang rein und Berg runter. Für sage und schreibe 5 Sekunden lief sie, danach nicht mehr. Ein merkwürdiges Klackgeräusch machte dabei Sorgen.

Nach Rücksprache mit Raymund wurde beschlossen den Motor auszubauen, um ihn zu überprüfen. Zur Überprüfung wurde der Motor zu Raymund gesendet.

Vorerst die gute Nachricht: das Klackgeräusch kam von der ausgehängten Kickstarterfeder und war schnell beseitigt. Dann wurde mal der Kopf und anschließend auch der Zylinder demontiert. Was dort entgegen kam sieht man auf den nachfolgenden Bildern. Kurz gefasst: die Kurbelwellenlager sind hin und wie die Kurbelwelle aussieht kann man erst nach der Demontage sagen. Der Kolben sieht, abgesehen von leichten Korrosionsspuren aus wie neu, der muss wie der Zylinder lediglich gereinigt werden.

Der Dreck im Zylinder hat wohl beim Probelauf die Zündkerze durch Rostpartikel kurzgeschlossen. Das war auch gut so, denn wer weis, was Kolben und Zylinder zu den Rostklumpen gesagt hätten.


Kopf und Zylinder demontiert
Der Motor wurde zerlegt, die Kurbelwelle ist die spezielle 6-Gang-Welle mit den dicken Lagern. Den Rostspuren nach, stand die Kurbelwelle in OT, anders hätte auch nicht soviel Wasser eindringen können. Den Rostspuren nach zu urteilen stand ca. 1cm Wasser im Kurbelgehäuse. Das kann eigentlich nur passieren, wenn der Motor ohne Vergaser mit dem Hochdruckreiniger gereinigt wurde. Das Pleuellager stand also nicht im Wasser und ist folglich nicht direkt betroffen. Dennoch sind beide Kurbelwangen komplett braun. Es stellt sich die Frage, wie man den Rost runterbekommt, ohne dass Dreck in das Pleuellager gelangt.

Die Kurbelwellenlager sind wie schon beschrieben reine Rostklumpen. Die Getriebelager waren zwar in Ordnung, müssen aber raus, weil sie eine Reinigung des Gehäuses nicht überleben würden. Das Gehäuse hat ein paar Korrosionsspuren und Schleifspuren von der Kette, ist sonst aber tadellos. Die Zündung sieht mehr als neu aus.

Erste Bemühungen eine neue Kurbelwelle für den 6-Gang Motor zu bekommen haben ergeben: Motor Rau, nagelneu aus Italien, 250 Euro, EuroImport Schlich, überholt im Austausch, 300 Euro.

Also Kurbelwelle auseinander, die Lager sind beim Industriebedarf zumindest im Computer vorrätig (ca. 4,- Euro). Welle beim Instandsetzer auseinanderpressen, Wangen strahlen und dann wieder zusammenbauen lassen. Genaue Kosten sind derzeit noch nicht bekannt.


Kurbelwelle


Neben den Problemen den Motor wieder in Ordnung zu bringen wurden und werden einige Nebenarbeiten durchgeführt:
- Alle Plastikteile gegen neue ausgetauscht
- Felgen vorne und hinten demontiert und aufpoliert
- 4 neue Kugellager für die Radnaben vorne und hinten
- Neues Felgenband, Schläuche und Reifen vorne und hinten montiert
- Sitzbankgestell entrostet, verzinkt und pulverbeschichtet
- Motorschutzgitter entrostet, verzinkt und pulverbeschichtet
- Neues Rücklichtglas
- Neuer Tankdeckel mit Nippel (Original)
- Neue Tachowelle (leider etwas zu lang - vom Malaguti Chopper)
- Kettenspanner, Fußrasten, Kotflügelhalterbleche neu gelbverzinkt
- Kickstarter, Schalthebel und Lenkkopfschraube neu verchromt

Wichtig ist es, diese Cavalcone C40 weitestgehend unverbastelt zu belassen und nur Originalteile zu verwenden.

Um die Cavalcone weiter aufzuwerten, habe ich von Gregor eine Werkzeugtasche geschenkt bekommen, die derzeit beim Sattler zur Reparatur liegt. Eine Original Malaguti Klingel bekommt sie auch noch.

Noch defekte Werkzeugtasche
07.11.2005
Der 6-Gang Motor ist auf dem Weg zu mir. Kurbelwelle wieder Instandsetzen hat gekostet: In 20 Euro für das Auseinanderpressen, 25 Euro für das Zusammenpressen und 4 Euro für das Lager. Macht zusammen 49 Euro. Geschenkt! Danke für die Abwicklung Raymund!

Morgen geht das Sitzbankgestell zum verzinken, damit wir bald die erste Runde drehen können.


15.11.2005
Motor ist letzte Woche angekommen und bereits eingebaut. Die Kabelverbindungen wurden erneuert, der hintere Kotflügel angebracht, ein neues Rücklichtglas verbaut und die Auspuffanlage noch einmal neu mit Auspufflack lackiert.

Heute wird Öl eingefüllt und der erste Testlauf gemacht.

Auch die Werkzeugtasche kann heute vom Sattler abgeholt werden. Die ersten Teile kommen auch aus der Verzinkerei. Somit kann die Sitzbank auch weiter bearbeitet werden.

Mein Airbusher hat den blauen Kettenschutz bekommen, damit er die Farbe genau nachmacht. Ein Liter Farbe wurde einmal bestellt.

Neue Fotos kommen bald ...


16.11.2005
Die nachfolgenden Fotos zeigt die Cavalcone C40 kurz vor der Fertigstellung. Leider fehlen noch die Teile vom gelbverzinken sowie das Sitzbankgestell, welches nach dem blauverzinken zum pulverbeschichten ist. Der Sattler wartet schon drauf.

Wie man sieht an einem Foto, der Motor läuft. Die Bedüsung wird noch mal überprüft. Laut Papiere gehört eine 50er Düse in den Vergaser, die auch derzeit verbaut ist, laut Werkstatthandbuch aber eine 58er Düse. So wie der Motor läuft sieht es nach einer 58er Düse aus.


Der Motor läuft - Werkzeugtasche passt und hat Luft

23.11.2005
Alle Teile zum Verzinken sind zurück und verbaut.

Mit der 58er Düse läuft die Malaguti besser. Bis auf ein Paar Kleinigkeiten ist alles nun fertig.

Folgende Arbeiten wurden insgesamt durchgeführt:
- Kurbelwelle entrostet, auseinander genommen, neues Lager und neu gepreßt
- Alle Plastikteile gegen neue ausgetauscht
- Felgen vorne und hinten aufpoliert
- 4 neue Kugellager für die Radnaben vorne und hinten
- Neues Felgenband, Schläuche und Reifen vorne und hinten montiert
- Sitzbankgestell entrostet, verzinkt und pulverbeschichtet
- Original Malaguti Werkzeugtasche am Lenkrad verbaut
- Original Malaguti Fahrradklingel am Lenkrad angebracht
- Motorschutzgitter entrostet, verzinkt und pulverbeschichtet
- Neues Rücklichtglas
- Neuer Tankdeckel mit Nippel (Original)
- Neuer Benzinschlauch, Abluftschlauch, Zündkerzenstecker und Zündkerze
- Neue Tachowelle (leider etwas zu lang - vom Malaguti Chopper)
- Kettenspanner, Fußrasten, Kotflügelhalterbleche neu gelbverzinkt
- Kickstarter, Schalthebel und Lenkkopfschraube neu verchromt
- Kettenschutz neu lackiert in Originalfarbe (auf Fotos noch nicht verbaut)


Malaguti Cavalcone C40 1979

Auf den Fotos ist die Abgasanlage einer neueren Malaguti verbaut.

01.03.2006
Neben den Restaurationen habe ich auch an der Cavalcone rumgebastelt.

Der Serienzylinder ist runter und der 9,5 PS Zylinder ist verbaut. Dazu derzeit ein Dellorto PHBC 20 mit Hebo Rennluftfilter. Der Auspuff wurde überarbeitet, in dem die Prallbeleche hinten entfernt wurden und der Krümmer gekürzt. Leider hat das Abstimmen des Vergaser etwas länger gedauert. Aber mit der 35 Leerlaufdüse und der 90 Hauptdüse scheint es am besten zu funktionieren.

Auch bin ich davon ausgegangen, dass die Cavalcone mit 9,5 PS genügend Kraft hat um sie noch länger zu machen. Das ist nicht so. Das 14er Motorritzel wurde wieder auf ein 13er zurück gerüstet. Also Serie 13/50. Eventuell kommt sogar ein 12er drauf. Das wird aber eine erneute Testfahrt zeigen.

Folgende weitere Arbeiten wurden durchgeführt:
- Bremshebel und Bremshebelfeder neu gelbverzinkt
- Bowdenzug Hinterradbremse erneuert
- einige Schrauben gegen neue ausgetauscht


09.04.2006
Der 1. Gang machte von Anfang an Probleme. Der Übeltäter wurde von Raymund gefunden: Und zwar der Stift, der die Schaltklaue für den 1. und 4. Gang durch die Kulisse führt hatte eine tiefe Kerbe.

Der Motor muß nun wieder montiert werden.

Mit dem Dellorto PHBC 20 Vergaser bin ich gar nicht zufrieden. Ich werde jetzt einige Dellorto und Bing Vergaser testen. Dazu auch eine Rennbirne.

Bei eBay konnte ich einen nagelneuen Tank für die Cavalcone ersteigern.


14.04.2006
Der Motor war schenll montiert. Gleichzeitig habe ich einen PHBG 20 AS montiert der auf Anhieb funktionierte. Bisher die beste Abstimmung die ich gefahren habe. Da kommen Gregors 70 ccm Maschinen nicht mit (mein Fahrgefühl). Derzeit teste ich einen VHBZ 22 BS (Flachschieber), den mir Feri geliehen hat. Leider fehlen mir die 6mm Düsen, die ich erst Dienstag besorgen kann. Mit der 92 HD läuft sie auf jeden Fall nicht. Auf jeden Fall habe ich eine gute Abstimmung liegen! Die Rennbirne habe ich am Auslaß nicht dicht bekommen und deshalb wieder den überarbeiteten Auspuff montiert.

Der neue Tank ist montiert. Ein Paar Kleinarbeiten waren noch offen, wie Montage des Motorschutz oder der Fußrastenfedern. Den Spiegel habe ich auch getauscht.

Leider ist der Kettenschutz noch beim Lackierer. Aber da das Wetter mit gespielt hat schnell ein Paar neue Fotos!



22.04.2006
Kettenschutz ist montiert!

Mit dem VHBZ 22 BS (Flachschieber) von Feri (siehe letzten Fotos vom 14.04.2006) lief sie am besten mit einer 80er Hauptdüse. Jedoch nicht so gut wie mit dem PHBG 20 AS. Im mittleren Drehzahlbereich ist der 20er Vergaser viel besser. Bei diesem habe ich jetzt auch eine 80er Hauptdüse montiert. In der Höchstgeschwindigkeit werden knappe 70 km/h erreicht. Nach dem ich heute auf dem Leistungsprüfstand von Ducati Bochum war und gerade mal 5,2 PS herausgesprungen sind frage ich mich, ob der 2053 Zylinder wirklich der besagte 9 PS Zylinder ist. Die vom Prüfstand herausgegebene Leistung entspricht auch der Höchstgeschwindigkeit.

Genau so wie sie nun ist bleibt sie auch. Keine weiteren Veränderungen. Der neue 70 ccm Zylinder von mir kommt auf die neue Cavalcone, die ich gerade zusammen baue. Mal sehen was und/oder welche schneller ist.

Neue Fotos kommen erst wenn die entsprechenden Aufkleber nachgefertigt sind.



20.06.2006
Wie vor einem Monat angekündigt, neue Fotos wenn die Aufkleber da sind. Tolle Vorarbeit von Raymund !!!

Eine vergleichbare Cavalcone C40 in dieser Originalfarbe wird es in diesem Zustand wohl nicht noch mal geben, bzw. ist bisher nicht bekannt.




24.07.2006
Die Malaguti Cavalcone C40 wurde am 21.07.2006 an einen Sammler verkauft.

*** ENDE ***


Aktuelle Galeriefotos: Malaguti Cavalcone C40 1979 (61363)


Für Rückfragen lesen Sie bitte das Impressum.
Malaguti Ronco / Cavalcone Homepage - Holger Kaistra - Feldhag 12 - 45889 Gelsenkirchen
Top


  © Copyright August 2005-2016 - Malaguti Ronco / Cavalcone Homepage www.cavalcone.de www.ronco25.de